Dienstag, 19. Oktober 2021
Notruf: 112 | Retten, Löschen, Bergen, Schützen 

05.07.2021 - 07:22 Uhr | Tragehilfe für Rettungsdienst in Bisperode

Heute morgen wurden die Feuerwehren Bisperode und Diedersen um 07:22 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes in die Grenzstraße in Bisperode alarmiert. Aufgrund eines eng gebauten Treppenhauses forderte die Rettungsdienstbesatzung die Feuerwehr über die Leitstelle an. Die Patientin wurde mittels Spineboard aus dem ersten Obergeschoss in den Rettungswagen transportiert.
Um kurz vor acht war der Einsatz beendet.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de

20.06.2021 - 11:14 Uhr | Wasser im Keller

Cord Pieper (Gemeindepressewart): Noch während die Brandschützer aus Bisperode Schlamm und Erde von den Straßen beseitigten wurden sie zu einem weiteren Einsatz in die Küthestrasse durch die Leitstelle angefordert. Hier war Wasser in den Keller gelaufen und die Eigentümer benötigten eine Tauchpumpe um das Nass zu entfernen. Nach einer knappen Stunde konnte die Einsatzstelle an die Besitzer übergeben werden.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de

20.06.2021 - 09:19 Uhr | Schlamm auf Straße in Bisperode

Cord Pieper (Gemeindepressewart): Auch in Bisperode war es nach einem Gewitter wieder zu Überschwemmungen von Straßen gekommen und hat um 09:19 Uhr den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Bisperode erfordert. Besonders in der Straße "Wiebesfeld" waren die Gräben, obwohl frisch ausgebaggert, nicht in der Lage die Schlamm- und Wassermassen aufzunehmen. Die Freiwilligen säuberten die betroffenen Straßen.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de

09.06.2021 - 08:31 Uhr | Verkehrsunfall zwischen Diedersen und Afferde

Cord Pieper (Gemeindepressewart):
Auf Nachforderung des Rettungsdienstes sind heute um 08:31 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Diedersen, Bisperode und Coppenbrügge zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der Bundesstraße 1 zwischen Diedersen und Afferde alarmiert worden. Ein Pkw war zuvor alleinbeteiligt von der Straße abgekommen, im Graben gegen eine Feldauffahrt gestoßen und danach wieder zurück auf die Fahrbahn gelangt. Die Person im Fahrzeug konnte nicht eigenständig den Pkw verlassen und klagte über Schmerzen.
Nachdem der Rettungsdienst die Erstversorgung sichergestellt hatte, konnten die Brandschützer mit dem Rüstsatz die Person aus dem Auto befreien. Für die Dauer des Einsatzes war die Bundesstraße 1 für den Verkehr komplett gesperrt. Weiterhin wurde die Unfallstelle mit der Polizei abgesichert und die Batterie vom Fahrzeug abgeklemmt. Abschließend wurde der Abschleppdienst unterstützt und die Straße, da Kühlerflüssigkeit ausgelaufen war, gereinigt. Der zweite Rettungssatz wurde durch die Feuerwehr Hameln an der Einsatzstelle gestellt.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de

11.06.2021 - 17:09 Uhr | Katze auf Scheune

Die Feuerwehr Bisperode wurde am Freitagnachmittag zu einer Tierrettung in die Mühlenstraße alarmiert. Besorgte Bürger haben aufgrund einer verängstigten Katze, die bereits seit Donnerstag auf einem Dachsparren auf einer Scheune saß, die Feuerwehr alarmiert. Mittels vierteiliger Steckleiter und etwas Katzenfutter konnte die Katze schlussendlich vom Dach gerettet werden.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de

07.06.2021 - 10:46 Uhr | Keller bis zur Decke unter Wasser

Cord Pieper (Gemeindepressewart):
Heute um 10:46 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Bisperode und Diedersen zu einem Einsatz in die Küthestraße in Bisperode alarmiert. Hier stand ein Keller eines zur Zeit nicht bewohnten Hauses komplett unter Wasser. Durch den Bauhof der Gemeinde war die Wasserzufuhr zum Haus bereits abgeschiebert worden.
Nachdem der Strom am Sicherungskasten abgestellt werden konnte, wurde begonnen den Keller mit einer Tauchpumpe und einer Tragkraftspritze (PFPN) auszupumpen. Da angenommen werden musste das auch der Hausanschlusskasten im Keller zu finden war, wurde über die Leitstelle der Energieversorger angefordert. Nach Eintreffen und Kontrolle der Sicherungen durch den Energieversorger konnte der Keller betreten werden und das restliche Wasser mit der Tauchpumpe abgesogen werden. Hierbei wurde festgestellt das die Wasserleitung im Keller abgerissen war. Während des Einsatzes wurde der Verkehr einspurig an der Einsatzstelle durch die Brandschützer vorbeigeführt.
Abschließend wurde die Einsatzstelle an der Eigentümer übergeben.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de